Daniel Chatard

Daniel ist ein Dokumentar- und Porträtfotograf und gerade die Mischung macht seine Langzeitprojekte so besonders. Auf der einen Seite hat man den distanzierten Blick auf die Situation, auf der anderen Seite sehr intensive und intime Momente in seinen Porträts. Das fühlt sich für uns sehr besonders an.

A road leads to one of two bridges in Tomsk that cross the river Tom and connects the city with the villages on the other side.

Gab es einen besonderen Moment, der dich zur Fotografie gebracht hat? 

Ich glaube nicht, für mich war das eher eine langsame Entwicklung. Mir hat fotografieren einfach Spaß gemacht und dann ist mir nach und nach klargeworden, dass das für mich ein Ausdrucksmittel sein kann, durch das ich mich mit Themen beschäftigen kann, die mich interessieren. Und dass es andere Menschen auch interessieren kann, was dabei herauskommt – das ist für mich ein gutes Gefühl. 

A Moskvitch and a Lada, two Russian cars, stand in front of a wooden house. Tomsk is well known for its traditional wooden houses and their „gingerbread“ decoration. However, the number of wooden houses is decreasing due to redevelopment and fires, against which there is little to no protection.
An unknown girl stands on a yard between high-rises on the outskirts of Tomsk.
The ‚circus of stars‘ stayed in Tomsk for about two weeks and presented several wild cats in their shows.

Wie wichtig war dein Studium für deine Arbeit? (Hannover, Russland, Dortmund) 

Sehr wichtig, würde ich sagen. Ich glaube, dass das wichtigste für mich das Umfeld war, in dem man sich plötzlich befindet. Es gibt auf einmal lauter Menschen um einen herum, die tolle Arbeiten machen und von denen man viel lernen kann, das hat mich total weitergebracht. Durch das Studium hatte ich überhaupt erst die Möglichkeit, mich so intensiv mit der Fotografie auseinanderzusetzen. Es braucht natürlich trotzdem eigenes Engagement, aber das Studium ist einfach eine gute Rahmenbedingung dafür, weil man da viel Zeit reininvestiert. 

Mir tun auch die Studierenden sehr leid, die während Corona angefangen haben – das erschwert den Austausch außerhalb der Kurse, der mich persönlich weitergebracht hat. Dadurch ist es noch wichtiger, dass man so etwas selbst organisiert, weil das momentan über die Hochschulen kaum passiert. 

A shell construction for a house stands in the Stepanovka district of Tomsk. During its construction, the owner died and it has not been finished since.
The borderguard day is celebrated with a barbecue and some wodka in front of a garage. Many people own garages which are used in multiple ways, often as a workshop or a place to hang out.
Two women stand and smoke in front of the judical institute of the Tomsk State University. Around 100.000 students live in the city, which is an educational and scientific center in Russia.

Wo findest du Inspirationen?

Das ist unterschiedlich. Natürlich sehe ich ab und zu fotografische Arbeiten, die mich sehr faszinieren, das passiert bei mir meistens in Ausstellungen. Manchmal bei großen wie von Peter Hujar im Jeu de Paume in Paris, aber auch zum Beispiel auf der letzten Bachelorausstellung meiner Kommiliton:innen in Hannover. 

Aber für mich können auch Filme oder Literatur eine Inspirationsquelle sein (die dritte Staffel von Twin Peaks, There Will Be Blood, oder das Buch Under a White Sky von Elizabeth Kolbert).

„Und oft sind es auch einfach Gedanken oder Ideen, die mir jemand im Gespräch oder bei einem Vortrag vermittelt, die mich inspirieren.“

A dacha stands in the outskirts of the city of Tomsk. Many Russians use their dachas to grow a big amount of vegetables, potatoes and fruits.
In spring, people are shoveling snow in a parc so it doesn’t create huge puddles when melting. This is part of the ‚Subbotnik“ tradition that developed during the Sowjet Union, where employees of companies help clean up the city, especially in spring.
Anastasia is standing on a skateboard in the city center of Tomsk.

Hast du eine Lieblingskamera oder Film? 

Ich fotografiere meistens mit der Mamiya 7ii. Mit der kann ich schon einigermaßen präzise arbeiten, bin aber trotzdem noch schnell und flexibel – das ist für mich die richtige Mischung. 

A toy castle and a toy house stand in front of a window in the district of Stepanovka. Tomsk was built in 1604 as a fortress of the Cossacks for protection against Khirgiz bandits. It’s considered one of the oldest towns in Russia.

Hast du eine Routine, die dich beim Fotografieren begleitet? 

Für freie Arbeiten nehme ich inzwischen eigentlich selten die Kamera in die Hand, ohne vorher ein Thema zu haben, das aus irgendeinem Grund mein Interesse geweckt hat. Ich habe unterschiedliche Themenfelder, die mich besonders interessieren – zum Beispiel Klimawandel, Grenzen und kollektive Identitäten – und bei denen ich besonders nach möglichen Projekten Ausschau halte. 

Vor dem Fotografieren selbst bin ich immer auch ein bisschen aufgeregt, wahrscheinlich weil man vorher nie genau sagen kann, wie es laufen wird. Manchmal stecke ich große Hoffnungen in einen bestimmten Termin und am Ende sind die Fotos gar nicht so spannend, manchmal ist es genau umgekehrt. Aber das ist ja auch das spannende. 

A few hundred people protest against the new pension reform in Russia, which raises the age at entry of the pension from 55 to 63 (women) and from 60 to 65 (men). The life expectancy for men in Russia is 65 years.
A bride and her bridesmaids prepare for taking a picture during the celebration of a marriage in a forest close to the city.

Du fotografierst analog in einer digitalen Zeit – warum? 

Eigentlich ist der Prozess ja ein Hybrid aus analogem und digitalem Arbeiten. Also ich fotografiere auf Film, scanne den dann ein und bearbeite die Bilder am Bildschirm. In der Dunkelkammer bin ich quasi nie, ich glaube dafür würde mir die Geduld fehlen. Also ich freue mich auch über die vielen Vorteile der digitalen Welt. 

„Aber beim analogen Fotografieren habe ich oft das Gefühl, ich kann mich besser auf die Situation einlassen – ich schaue mir nicht ständig meine Bilder auf dem Display an, sondern überlege mir eher, wie das nächste Bild aussehen könnte oder interagiere mit den Menschen, mit denen ich arbeite.“

Ich denke mit einer analogen Kamera ist man mehr gezwungen, sich vorher zu überlegen, wie das Bild aussehen soll und dann zu entscheiden, wie man zu dem Ergebnis kommt. Digital ist es bei mir oft das Gegenteil – ich schaue mir die Bilder, die ich gerade gemacht habe, an und denke dann erst darüber nach, was ich verändern will. 

The brothers Dima and Evgenji are standing in front of the Ushaika river. They were making a barbecue there together with their family. They explained that their tattoos were made during a time they spent in prison.
A few hundred people protest against the new pension reform in Russia, which raises the age at entry of the pension from 55 to 63 (women) and from 60 to 65 (men). The life expectancy for men in Russia is 65 years.
A big piece of fabric lies on the ground at the riverbank close to the Lagerniy Sad park, where big events take place in summer.
In the village of Chernaya Rechka in the outskirts of Tomsk, flooding happens in most of the years, when the ice sheet that covers the river Tom is melting.
A shot glass stands on a makeshift table standing in the backyard of a dacha, next to the small river Ushaika.
Lena sits at the table at her parents‘ dacha in the outskirts of the city of Tomsk. She and her boyfriend often go there in summer.

Website: chatard.de
Instagram: @daniel_chatard

A couple stands at the riverbank of the river Tom, which mouths into the Ob. In spring, the ice sheet cracks and for a some days, large ice floes float on the river.
Was möchtest du bestellen?
  • Entwickeln & Scannen
    ab 12 €
    inkl. 19% USt.
  • Entwickeln
    ab 5 €
    inkl. 19% USt.
  • Scannen
    ab 7 €
    inkl. 19% USt.
Welchen Film sollen wir für dich entwickeln?
  • C41
    5 €
    inkl. 19% USt.
    Farbnegativ
  • BW
    8 €
    inkl. 19% USt.
    Schwarz-Weiß
Sollen wir deinen Film pushen oder pullen?
  • Standard
    inklusive
  • +2
    + 8 €
  • +1
    + 4 €
  • -1
    + 4 €
  • -2
    + 8 €
Welches Format hast du fotografiert?
  • 35 mm
    Kleinbild
  • 120
    Mittelformat
Wie groß soll dein Scan sein?
  • M
    7 €
    inkl. 19% USt.
    35mm: 2100 x 3150 pixels
    120: ca. 3000 x 4000 pixels
    Bei Scangröße M ist keine benutzerdefinierte Auswahl möglich.
  • XL
    11 €
    inkl. 19% USt.
    35mm: 6744 x 4492 pixels
    120: ca. 5900 x 4800 pixels
Sind deine Negative schon geschnitten?
  • Nein
    inklusive
  • Ja
    + 3,50 €
  • Nein
    inklusive
  • Ja
    + 5,50 €
Welche Einstellungen willst du?
  • Standard
    Wir entscheiden für dich.
    (jpg, standard Farben)
  • Benutzerdefiniert
    du entscheidest selbst.
    nur möglich für XL Scans (Tiff, Scanner, Farbtöne, Vorlieben)
Scan
Scanner
Scan Vorlieben
Color Tones
Contrast
Brightness
Kommentare
weiter
Wieviele Filme hast Du?
Wie schnell brauchst du deinen Film?
  • Standard
    inklusive
    Lieferzeit max. 7 Arbeitstage
  • Express
    6 €
    inkl. 19% USt.
    Lieferzeit max. 2 Arbeitstage
Was sollen wir mit deinen Negativen machen?
  • Archivieren
    25 €
    inkl. 19% USt.
    jährlich inklusive einmaligen Rückversand
  • Entsorgen
  • Zurück
    Du kannst im weiteren Bestellprozess auswählen, ob Du Deine Negative abholen oder zurückgeschickt bekommen möchtest.
Deine Bestellung liegt im Warenkorb. Was möchtest du jetzt tun?
  • weiter einkaufen
  • Bestellung abschließen

Warenkorb ist leer

Warenkorb

Gesamt

  • 19,00 €
    inkl. 19% USt.
Zum Warenkorb

Warenkorb ist leer

Warenkorb

Gesamt

  • 19,00 €
    inkl. 19% USt.
Zum Warenkorb